zeit verfliegt.
Vom miserablen Error oder dem 50. Geburtstag

Es bringt mich einfach nur auf die Palme, wenn ich auf irgendwelchen Plakatwänden diese MISEREOR-Poster sehe.
Da prangt Thomas Gottschalks Kopf und drüber steht in großen Lettern "Bei Ungerechtigkeit und Armut hört der Spaß auf!" und das verstehe ich auch noch.

Dann sehe ich 10 Kilometer weiter, immernoch auf der selben Hauptstraße das Gesicht von Heiner Brand, seines Zeichens deutscher Handball-Bundestrainer, der mit dem Spruch "Hunger und Ungerechtigkeit beenden ist der größte Sieg. Für uns alle." zitiert wird. Das muss der gerade sagen, der zusammen mit seiner Mannschaft zwei Wochen lang fast jeden Tag mit der Werbung eines Unternehmens auf dem Trikot zu sehen war, das Kinderarbeit toleriert!
Das gibt mir definitiv alles andere als den Ki(c)k!

Und genau da hört der Spaß auf, nicht wahr, Herr Gottschalk?

8.3.09 20:30
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Die Welt ist schnell.
Sie hat verlernt beständig zu sein
& keiner merkt es.